Herzlich Willkommen in der Kindertagesstätte „Kinderland Bummi“ in Quedlinburg

Kindertagesstätte „Kinderland Bummi“

Guten Tag und herzlich willkommen in der Kindertagesstätte „Kinderland Bummi“ der Arbeiterwohlfahrt Harz in Quedlinburg.

 

Mein Name ist Andrea Müller und ich bin seit 2015 die Einrichtungsleiterin der AWO Kindertagesstätte „Kinderland Bummi“

Ich bin ausgebildete und staatlich anerkannte Erzieherin und möchte Ihnen hier unsere Einrichtung vorstellen.


Kindertagesstätte „Kinderland Bummi“
Kastanienstrasse 1
06484 Quedlinburg
Telefon:    03946 – 8339
Mail:          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ansprechpartner :    Andrea Müller    (Leiterin)
                             Mandy Bahn (Stellv. Leiterin)



Lage

Quedlinburg ist eine über tausend Jahre alte Stadt mit geschichtsträchtigem Hintergrund und kulturellem Welterbe.
In den vergangenen Jahrzehnten wuchs um den historischen Stadtkern eine Stadt mit unterschiedlichen Gewerken und Industrie, verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten und touristischen Anziehungsmagneten.
Unsere Kindertagesstätte liegt im Neubaugebiet „Kleers“ an der B6. Von der B6 kommend biegen Sie in die Gartenstraße ein und fahren diese ca. 250m entlang. Dann biegen Sie links (3. Querstraße) in die Kastanienstraße ein und sehen linker Hand das „Kinderland Bummi“.
In unserer unmittelbaren Umgebung befinden sich verschiedene Einkaufsmärkte, das Alten- und Pflegezentrum der AWO, die Berufsbildende Schule „J.P.C. Heinrich Mette“, die Integrationsgrundschule „Kleers“ sowie das Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben GmbH.

 

 

Das Büro der Einrichtungsleiterin finden Sie im Obergeschoss auf der rechten Seite des Hauses.

An den Eingangstüren befinden sich Klingeln mit den Namen der Gruppenbereiche.

 

Gebührenübersicht

Betreuungszeit

Krippe

Kindergarten

Hort

5h

130 €

116 €

-

8h

160 €

128 €

-

10h

190 €

137 €

-

6h

-

-

61 €

Diese Angaben sind ohne Gewähr. Die Kostensätze sind von den Standortkommunen vorgegeben.

Im Betreuungsvertrag, welcher zwischen der Einrichtung und den Eltern geschlossen wird, werden die Betreuungszeiten auf Grundlage des Kinderförderungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt entsprechend den individuellen Bedürfnissen vereinbart.

 

Öffnungs- und Schließzeiten

Im März 2017 bewilligte  das „Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ im Programm „Kita Plus“ Mittel, um den Familien bedarfsorientierte Betreuungszeiten  für ihre Kinder anbieten zu können. Somit erweiterten wir die Öffnungszeiten von bisher 6:00 bis 17:00 Uhr auf 05:00 bis 20:00 Uhr montags bis freitags. .

Im Einbenehmen mit dem Elternkuratorium wird die Einrichtung in den Sommerferien für drei Wochen geschlossen, sowie Brückentage und die Schließzeit zum Jahreswechsel für das folgende Kindergartenjahr festgelegt. Da nicht alle berufstätigen Eltern über die Sommerschließzeit  Urlaub erhalten, bieten wir die Betreuung der Kinder in unserem Haus in einer „Notgruppe“ an. Dafür entstehen keine zusätzlichen Kosten.

 

Historie der Einrichtung

Das heutige „Kinderland Bummi“ wurde am 31.12.1982 als Kinderkombination in der Trägerstadt der Stadt Quedlinburg eröffnet. In den Bereichen Kinderkrippe und Kindergarten wurden zu dieser Zeit bis zu 250 Kinder von ca. 36 Erzieherinnen betreut.

Am 1. August 1996 erfolgte die Zusammenlegung beider Häuser zu einer Kindertagesstätte unter einer Leitung, sowie einer Erweiterung um den Bereich der Hortbetreuung.

In der Kinderkrippe wurden 35 Kinder betreut, im Kindergarten betrug die Kapazität 65 Plätze.

Im feierlichen Rahmen wurde im April der erste Spatenstich zur Sanierung der gesamten Einrichtung getätigt. Eine ca. 18 Monate dauernde Umbauphase wurde bei laufendem Kindergartenalltag und voller Auslastung bewältigt.

Heute besuchen im Durchschnitt 145 Kinder unsere Kindertagesstätte.

 

Die Kindertagesstätte „Kinderland Bummi“ heute

Große helle und freundliche Räume laden die Kinder ein, auf eine Reise des Erprobens, Forschens und Experimentierens zu gehen, aber auch sich zurückzuziehen und auszuruhen. In unseren Funktionsräumen wie Kinderküche, Werkstatt, Turnraum, Tanz- und Theaterraum, Kreativ- und Sprachraum können sie sich frei entfalten, Fähigkeiten und Fertigkeiten erwerben und festigen sowie sich entwickeln, aber auch an Grenzen stoßen. 

In unserem ca.2000m² großen parkähnlichen Freigelände mit verschiedenen Obstbäumen, Hecken und Hochbeeten, können die Kinder sich frei bewegen, rennen, Abenteuer erleben, klettern, sich verstecken oder an der  Bewegungsbaustelle aktiv tätig sein, sowie ihre Sinne auf dem dafür angelegten Pfad schulen.

Kapazität

Bereich

Alter

Platzanzahl

Gruppenanzahl

Erzieher/pädagogische Mitarbeiter

Krippe

0-2,5

40

2

7

Kiga

2,5-6

100

4

13

Hort

6-12

20

1

1

 

gesamt

160

 

 

 

Unsere pädagogische Arbeit

Auf Grundlage des Bildungsprogramms „Bildung elementar – Bildung von Anfang an“ des Landes Sachsen  - Anhalt und unserer Konzeption gestalten wir unsere Arbeit mit den Kindern nach dem situationsorientiertem Ansatz.

In den  Jahren 2011 und 2012 nahm das gesamte Team im Rahmen des Projektes „Verbesserung der frühkindlichen Bildung durch Qualifizierung des Betreuungspersonals“ an einem 100 Stunden- Fortbildungsprogramm teil und erlangte das Zertifikat zu „Bildung elementar“. Als ein Ergebnis der Weiterbildung entstand die teiloffene Arbeit, das heißt, die Gruppen öffnen an 2- 3 Tagen in der Woche ihre Bereiche, um sie allen Kindern des Hauses zugänglich zu machen und ihnen so die Möglichkeit zu geben, verschiedene Angebote wahrzunehmen. Unsere Funktionsräume werden aktiv für die pädagogische Arbeit genutzt.

So findet 1mal monatlich der Kochclub in Zusammenarbeit mit dem Personal der Küche unseres Essenanbieters A&M Service Partner GmbH statt.

Mittelpunkt unserer Arbeit ist immer das Kind mit seinen Stärken, Wünschen, Bedürfnissen, Interessen, Ideen und Kompetenzen.

In den Bildungsbereichen Körper, Grundthemen des Lebens, Sprache, darstellende und bildende Kunst, Musik, Mathematik, Natur und Technik können unsere Kinder  in ihnen vertrauten Tagesstrukturen spielen, sprechen lernen , bauen, werkeln, kreativ sein, musizieren, singen, kochen, sich im Turnraum erproben, an der frischen Luft tollen, Theater spielen, tanzen und gärtnern.

Das Beobachten und die Dokumentation sind wichtige Instrumente der täglichen pädagogischen Arbeit. Gemeinsam mit den Kindern wird an der Gestaltung des Portfolios, gearbeitet. 

Einen wichtigen Platz in unserem Alltag nehmen das Forschen und Experimentieren mit den Kindern ein. Im April 2015 erhielten wir zum dritten Mal das Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“.

   

Die gesunde Ernährung und die Gesundhaltung des Körpers sind uns wichtig. Auf Grund dessen sind wir als „Gesunde Kita“ zertifiziert. 

Unsere künftigen ABC – Schützen lernen im letzten Kindergartenjahr gemeinsam in der Vorschulgruppe. Die Kinder werden in speziell für sie zugeschnittenen Förderangeboten auf die Schule vorbereitet.

Ein weiterer Schwerpunkt in unserer Tätigkeit ist die familienunterstützende und familienergänzende Arbeit. Gespräche mit den Eltern, die gemeinsame Vorbereitung und Gestaltung von persönlichen und gemeinschaftlichen Höhepunkten (Geburtstagen, Abschiedsfeiern, Ostern, Weihnachten, Drachenfest, Ausflügen, Wanderungen), Eltern- und Spielnachmittage sowie der Kreativzirkel, Informations- und Themenveranstaltungen sind uns wichtig. Desweitere Des Weiteren ist sind für uns die enge Arbeit mit unseren Elternvertretern und die gemeinsamen jährlichen Arbeitseinsätze von großer Bedeutung.

Seit 2016 ist das Team Teil des Projektes „Sprach- Kitas, weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“.

Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und stellt der Kita zusätzliche Mittel zur Förderung der Sprachentwicklung der Kinder zur Verfügung. Die Schwerpunkte des Programms liegen in der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung, der inklusiven Bildung, sowie der Zusammenarbeit mit den Familien.

Unsere Tanz- und Theatergruppe proben regelmäßig für interne und öffentliche Auftritte.

In unserer täglichen pädagogischen Arbeit leiten wir regelmäßig Praktikantinnen der verschiedenen Ausbildungsbereiche an und  unterstützen sie in der praktischen Erprobung und Anwendung ihres erworbenen Wissens. Dabei arbeiten wir eng mit den Lehrern der Berufsbildenden „J.P.C. Heinrich Mette“ Schule zusammen.

 

Unser Team:

 

Unsere Mitarbeiter haben sich inverschiedenen Fachbereichen qualifiziert wie z.B. Elternbegleiter, Arbeits- und Brandschutzbeauftragte, Sprachfachkräfte, Praxisanleiter, Kinderschutzfachkräfte, Hygienebeauftragte, Konsultationsfachkraft, eine Auditorin und zwei Mitarbeiter sind Ansprechpartner für den Bereich „Haus der kleinen Forscher“. Jeden zweiten Mittwoch im Monat trifft sich die Krabbelgruppe unter Anleitung einer Kollegin zum gemeinsamen Kennenlernen der Einrichtung und Erfahrungsaustausch der jungen Eltern.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie bei uns begrüßen dürfen.