„Aller Ehren Wert“ – Ehrenamtstag der AWO Sachsen-Anhalt

Der Landesverband AWO Sachsen-Anhalt bedankte sich am 15. März 2014 im Rahmen des Ehrenamtstages im AMO Magdeburg bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen aller AWO Einrichtungen für Ihr großes freiwilliges Engagement und Ihren Einsatz.

Gegen 15 Uhr begrüßte Petra Grimm - Benne, Vorsitzende des Landesverband Sachsen-Anhalt e.V., die Ehrenamtlichen sowie die Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft und wurde dabei von dem Kinder- und Jungendzirkus „AWOlinos“ (AWO Kreisverband Börde e.V.) und der Tanzgruppe „Red Roses Ladies“ (AWO Kreisverband Mansfeld Südharz e.V.) unterstützt.

Die Gäste (Doris Wagner, ehem. stellv. AWO Bundesgeschäftsführerin), Kai-Gerrit Bädje (AWO Kreisverband Harz e.V.), Klaus Netzband (AWO Ortsverein Schönebeck e.V.), Steffen Dörre (AWO Kreisverband Köthen e.V.), Fabian Nagel (Landesjugendwerk Sachsen-Anhalt e.V.) der Talkrunde zum Thema „Wertvoll engagiert“ nutzten die Zeit, um die Bedeutung und Wichtigkeit des Ehrenamtes noch einmal hervorzuheben und gezielt auf Ideen aber auch Probleme im Bereich der Ehrenamtsarbeit aufmerksam zu machen.

Ingo Appelt sorgte im Anschluss an ein ausgezeichnetes Abendessen für die Unterhaltung und ließ so manchen Teilnehmer mit einem großen Schmunzeln nach Hause gehen. 

Neben dem gelungenem Unterhaltungsprogramm hatten die Vereine die Möglichkeit innerhalb der Projektmesse die Einsatzbereiche der Ehrenamtlichen zu präsentieren. Die Teilnehmer konnten sich einen Überblick verschaffen, wie weit gefächert das Ehrenamt ist und wie viele verschiedene Projekte nur durch den Einsatz der freiwilligen Mitarbeiter/innen umsetzbar sind. Der AWO Kreisverband Harz e.V. stellte mit drei Ständen die Harzer Tafel, das Ehrenamt sowie das Kinder- und Jugendtelefon und Elterntelefon vor. Frau Schmidt, Koordinatorin Ehrenamt, informierte die Besucher darüber, dass wir den „Tag des Ehrenamts“ schon seit vielen Jahren veranstalten und auf diesem Wege den ca. 180 freiwilligen Helfern des AWO Kreisverbandes Harz e.V. danke sagen. „Die Arbeit der Harzer Tafel mit dem Restaurant mit Herz, den Läden ohne Kasse und der Kleiderkammer sowie die Betreuung im KJT/ ET ist ohne freiwilliges Engagement nicht möglich“ erklärten Frau Röbbeling und Frau Dohrmann.

Wir würden es begrüßen, wenn der Tag des Ehrenamtes auf Landesverbandsebene im nächsten Jahr wieder durchgeführt werden würde als Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements der vielen freiwilligen Helfer im sozialen Bereich.

Kristin Rost (Leitung Soziale Arbeit)