Brunnenfest der SPD in Halberstadt

Die Mutter-/Vater-/Kind-Kurberatungsstelle sowie das Kinder- und Jugendtelefon nahmen am 9. Brunnenfest der SPD in Halberstadt teil.

 

 

 

Sollte es wirklich ins Wasser fallen? Wollte der Wettergott es tatsächlich nicht gut meinen mit dem Veranstalter? Pünktlich ab 12:00 Uhr regnete es mal mehr, mal weniger.

Doch davon ließen sich die Kinder und deren Eltern nicht abhalten. Es wurden Gesichter an- und Bilder ausgemalt, es wurde gehüpft und konzentriert versucht einen Käse nicht ins Loch fallen zu lassen. Die Hüpfburg und das Ponyreiten zogen die kleinen Besucher magisch an. Alle hatten viel Spaß.

Begleitet wurde die Veranstaltung von unterschiedlichen musikalischen Darbietungen, wobei die Trommelgruppe der Diakonie-Werkstätten und die Band „An Ton“ von der Lebenshilfe in Bernburg eine Riesenstimmung verbreiteten und die Band zum Mitsingen anregte. Aber auch Gitarrensoli und Saxophonspieler sorgten für Unterhaltung.

Frau Engelmann (Mitgliederbeauftragte der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Harz e.V. und Kurberaterin), Frau Schlüter vom Kinder- und Jugendtelefon und Frau Gercke-Oberstädt von der Schuldnerberatung vertraten die AWO. An unserem Stand konnten die Kinder Bälle aus Sand für die Konzentration basteln; es gab einen Infostand zu den genannten sozialen Bereichen und wer wollte konnte Spenden für das Kinder- und Jugendtelefon und für die Kurberatungsstelle geben. Für die Arbeit unserer Beratungsstellen, die sich am Brunnenfest präsentierten, interessierten sich die Gäste rege, stellten Fragen und unterstützten uns oftmals mit einer Spende. Unsere Hinweise an den Stellwänden wurden mit Interesse gelesen, Informationen zur Mutter-Vater-Kind-Kuren und zum Kinder- und Jugendtelefon nachgefragt. Für die Interessenten, die noch mehr zu den einzelnen sozialen Bereichen erfahren wollten, stellten wir Material, wie beispielsweise Flyer, zum Mitnehmen zur Verfügung. Doch nicht nur mit den Besuchern kamen wir beim 9. Brunnenfest der SPD Halberstadt ins Gespräch. So gab es unter anderem ein interessantes Gespräch mit Frau Katrin Gensecke von der Arbeitsgemeinschaft „Selbst Aktiv“ in der SPD Sachsen-Anhalt. Spannend waren für Frau Gesecke die Möglichkeiten von Mutter-Kind-Kuren für Eltern mit behinderten Kindern. Dazu traten wir in einen regen Gesprächsaustausch und wollen über das Brunnenfest hinaus den weiteren Kontakt pflegen.

Bei Kaffee und Kuchen, Brause und leckeren Grillsachen klang der Tag mehr als versöhnlich aus. Allen Organisatoren und all denen, die mitgeholfen haben, dass wir erfolgreich am 9. Brunnenfest der SPD in Halberstadt teilnehmen konnten, sagen wir ein Dankeschön.

Wir freuen uns auf die Teilnahme am 10. Brunnenfest im nächsten Jahr - dann hoffentlich bei schönstem Sonnenwetter und ohne Regenkapriolen.